Hygieneregeln

                         Hallo Ihr Lieben

 

         Bitte beachtet folgende Maßnahmen

                  _______________________________________________________________________________________________________

Für unsere Termine in der Praxis gelten nun aufgrund der CORONA-LAGE folgende, dringend zu beachtende  geänderte Regeln für die Praxis

 

1.) Bitte nur mit max. 1 Begleitperson kommen und den Abstand von  

     mindestens 1,50 m wahren.

     Auf Händeschütteln und Umarmungen etc. verzichten wir, das können

     wir ja nach der Pandemie später alles nachholen 🙏 .

2.) Ich bitte Euch nun im Auto 🚗 zu warten. Ich hole euch rein, sobald

     ich mit der Desinfizierung, Lüften usw. fertig bin.

3.) Geht es euch nicht gut, schickt bitte eine andere vertraute Person

     oder sagt den Termin, aus Rücksichtnahme auf alle, bitte ab.

     ! ! ! Achtet bitte alle auf die allgemeinen intensiveren Hygieneregeln

     wie z.B. vermehrtes längeres Händewaschen, Händedesinfektion,

     Husten und Niesen in die Armbeuge, und das Tragen eines

     Mundschutzes ! ! !

 

     Solltet Ihr unsicher sein fragt bitte nach.

     Viele herzliche Grüße und bis bald

     Eure Anke Gutjahr-Höpfner mit 🐶 Mia & Leni 🐶

                    _____________________________________________________________________________________________

 

                       Vielen Dank für Euer Verständnis

                Gemeinsam sind wir stark und schaffen das. 

 

   🐕🦮🐶🐕🦮🐶🐕🦮🐶🐕🦮🐶🐕🦮🐶🐕🦮🐶🐕🦮

 

___________________________________________________

 

 

 

 

Hygienekonzept der

Praxis für Tierphysiotherapie in Zetel

________________________________________________

 

Inhaberin: Anke Gutjahr-Höpfner 

Stettiner Straße 8, 26340 Zetel

info@tpz-gutjahr.de 

 

Alle Kunden der o.g. Praxis erhalten das vorangehende Info-Blatt, dort wo es möglich ist bereits im Vorfeld per Mail oder WhatsApp.

 

Bereits am Praxiseingang wird auf die Einhaltung der Corona-Regeln sowie des Mund-Nasenschutzes hingewiesen.

 

Die Kunden/Tierhalter müssen beim Betreten der Praxis einen Mund-Nasen-Schutz tragen, weigert sich der Kunde/Tierhalter, so ist eine Behandlung des Tieres nicht möglich.

Hat der Tierhalter Erkältungssymptome oder fühlt sich nicht wohl, so hat er die Möglichkeit eine Vertretung zu schicken oder den Termin komplett abzusagen.

 

Die Coronaregeln sind Bestandteil der AGB´s.

 

Ebenso trägt der Therapeut während der Behandlung des Tieres eine Mund-Nasenbedeckung und reinigt bzw. desinfiziert sich regelmäßig, nach jeder Behandlung die Hände. Handdesinfektionsmittel, Papierhandtücher, Flüssigseife sowie ein entsprechender Hautschutz/Salbe-Creme werden in der Praxis zur Verfügung gestellt.

 

Der Wartebereich der Praxis darf zur Zeit nicht genutzt werden.

Begleitpersonen müssen außerhalb der Praxis warten. Nur in dringenden, individuellen Situationen ist es nach Abwägung aller Fakten/Faktoren möglich, von dieser Vorgabe abzuweichen.

Auf die Einhaltung des Mindestabstandes von mindestens 1,50 m wird explizit geachtet.

 

Sofort nach Betreten der Praxis muss sich der Tierhalter die Hände desinfizieren. Entsprechende Materialien (Desinfektionsmittel mindestens begrenzt viruzid) werden durch die Praxis bereitgestellt und sind für den Kunden gut sichtbar platziert.

 

(Folgende Plätze wurden dafür in der Praxis ausgewählt: 

  • direkt am Eingangsbereich an der Praxistür
  • im Wartebereich
  • in der Praxis an der hinteren Behandlungszone
  • und am Hand-Waschbecken in der vorderen Behandlungszone, hier steht für den Tierhalter ebenso Wasser, milde Handwasch-Seife und Papierhandtücher in ausreichender Menge zur Verfügung)

 

Der Tierhalter verlässt nach Behandlungsende seines Hundes zügig den Praxisbereich, der Therapeut begleitet den Kunden und sein Tier, um ein ordnungsgemäßes  Verlassen der Praxis sicher zustellen.

 

Der Tierhalter hat die Möglichkeit das Honorar des Therapeuten kontaktlos zu entrichten.

 

Die Behandlungsfläche, Sitzfläche des Tierhalters, Stühle, Türklinken und alle weiteren Objekte die während der Behandlung des Tieres zum Einsatz  gekommen sind, werden sofort mit entsprechenden Mitteln desinfiziert.

Die Behandlungsräume werden nach jeder Behandlung ausreichend belüftet und so für den Luftaustausch gesorgt.



Manuelle Therapie
Bei der Manuellen Therapie werden verschiedene Techniken eingesetzt mit dem Ziel die Gelenkrezeptoren zu Aktivieren
weiterlesen ...
passive Bewegungstherapie
Ziel ist eine Erhaltung und oder Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit -Kontrakturprophylaxe- sowie die Förderung der Flexibilität der Muskulatur
weiterlesen ...
Behandlung auf Neurophysiologischer Grundlage
Stabilisations-und Koordinationsübungen dienen der Verbesserung der Eigenwahrnehmung
weiterlesen ...
Massage
Förderung der Durchblutung und damit Temperatursteigerung
weiterlesen ...
Atemtherapie
durch die verschiedenen Techniken wird die Atmung intensiviert, die Sekretlösung gefördert und deren Abtransport unterstützt
weiterlesen ...
Dehnung
Die verschiedenen Dehntechniken und Dehnungen können zur Kontrakturprophylaxe und zur Kontrakturbeseitigung eingesetzt werden
weiterlesen ...
Magnetfeldtherapie
Die Wirkung des Magnetfeldes beruht auf einer Förderung der Durchblutung, einer verbesserten Sauerstoffaufnahme der Zellen
weiterlesen ...
Elektrotherapie/TENS
Die Elektrotherapie - TENS - wird überwiegend bei chronischen Schmerzzuständen eingesetzt.
weiterlesen ...
Ultraschall
Der Ultraschall hat eine thermische Wirkung mit einer Gefäßerweiterung, er bewirkt eine vermehrte Durchblutung und Muskelentspannung
weiterlesen ...
Wärme/Kältetherapie
Kälteanwendungen können bei akuten und subakuten traumatischen Muskelverletzungen angewandt werden
weiterlesen ...
Gerätetraining
Mit dem Therapiekreisel, Schaukelbrett, Schrägbrett, Stepper, Hindernissparcour etc.
weiterlesen ...