Unterwasserlaufband

Da der Körper im Wasser an Gewicht verliert können
schmerzhafte Gelenke leichter und mit geringer Belastung schonend trainiert werden. Somit ist oft ein normaler Bewegungsablauf und ein Aufbau der Muskulatur im Unterwasserlaufband möglich.

Das Wasser stabilisiert den Körper und ermöglicht so oft die Durchführung
von Bewegungsübungen, die an Land nicht möglich wären.

Durch den Wasserdruck können Schwellungen und Ödeme reduziert werden.
Muskulatur und Herz – Kreislauf können gestärkt werden.



Einsatzmöglichkeiten:

  • Muskelaufbau und Verbesserung der Gelenkfunktion und Gangbildkorrektur u.a. bei Arthrosen, Spondylosen, Hüftgelenkdysplasie
  • Rehabilitation nach neurologischen Erkrankungen zur Förderung der Balance und Propriozeption z.B. bei Bandscheibenvorfällen
  • Rehabilitation nach Operationen z.B. bei Frakturen, Kreuzbandriss, Hüftgelenkersatz, Osteochondrosis dissecans
  • Muskelaufbau und Verbesserung der Ausdauer für Sport- Rettungs- und Diensthunde, eine Belastungssteigerung ist durch eine Gegenstromanlage möglich
  • Körpergewichtsreduzierung bei adipösen Hunden (durch den Wasserauftrieb kommt es zu keiner zusätzlichen Belastung der Gelenke


Das Unterwasserlaufband ist höhenverstellbar und erlaubt so die Behandlung
von großen und kleinen Hunden. Es verfügt über eine thermostatgeregelte
Wassertemperatur bis 40°. Eine Unterwassermassage kann ebenso durchgeführt werden.

Manuelle Therapie
Bei der Manuellen Therapie werden verschiedene Techniken eingesetzt mit dem Ziel die Gelenkrezeptoren zu Aktivieren
weiterlesen ...
passive Bewegungstherapie
Ziel ist eine Erhaltung und oder Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit -Kontrakturprophylaxe- sowie die Förderung der Flexibilität der Muskulatur
weiterlesen ...
Behandlung auf Neurophysiologischer Grundlage
Stabilisations-und Koordinationsübungen dienen der Verbesserung der Eigenwahrnehmung
weiterlesen ...
Massage
Förderung der Durchblutung und damit Temperatursteigerung
weiterlesen ...
Atemtherapie
durch die verschiedenen Techniken wird die Atmung intensiviert, die Sekretlösung gefördert und deren Abtransport unterstützt
weiterlesen ...
Dehnung
Die verschiedenen Dehntechniken und Dehnungen können zur Kontrakturprophylaxe und zur Kontrakturbeseitigung eingesetzt werden
weiterlesen ...
Magnetfeldtherapie
Die Wirkung des Magnetfeldes beruht auf einer Förderung der Durchblutung, einer verbesserten Sauerstoffaufnahme der Zellen
weiterlesen ...
Elektrotherapie/TENS
Die Elektrotherapie - TENS - wird überwiegend bei chronischen Schmerzzuständen eingesetzt.
weiterlesen ...
Ultraschall
Der Ultraschall hat eine thermische Wirkung mit einer Gefäßerweiterung, er bewirkt eine vermehrte Durchblutung und Muskelentspannung
weiterlesen ...
Wärme/Kältetherapie
Kälteanwendungen können bei akuten und subakuten traumatischen Muskelverletzungen angewandt werden
weiterlesen ...
Gerätetraining
Mit dem Therapiekreisel, Schaukelbrett, Schrägbrett, Stepper, Hindernissparcour etc.
weiterlesen ...